Landesamt für Steuern Niedersachsen klar

Bauoberinspektor-Anwärterin bzw. -Anwärter

Fachrichtung Technische Dienste -Maschinen- und Elektrotechnik (M+E)-


Die Tätigkeit als Ingenieur/ in in den Dienststellen des Staatlichen Baumanagements Niedersachsen bzw. kommunalen Hochbauämtern stellt eine interessante Alternative zur Arbeit in der Industrie, einem Wirtschaftsunternehmen oder Ingenieurbüro dar.

Die Aufgabenschwerpunkte dieses Berufsweges liegen in der Umsetzung öffentlicher Bauprojekte bei einer umfassenden technischen Bandbreite von der Krankenhaustechnik bis zu sondertechnischen militärischen Anlagen. Hierzu gehören insbesondere die Klima-, Raumluft-, Wärme-, Labor-, Küchen-, Sanitär-, Förder-, Starkstrom-, Informations-, Kommunikations- und Sicherheitstechnik sowie die Gebäudeautomation.

Grundlage für die Ausübung dieser Tätigkeit als Beamter/ in in den Bauverwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden bildet eine einjährige Ausbildung als Bauoberinspektor-Anwärter/ in. Sie setzt sich aus der praktischen Mitarbeit in verschiedenen planungs- und baurelevanten Institutionen, fachbezogenem Unterricht, einem zentralen Verwaltungslehrgang und einer interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft der Anwärter zusammen.

Zweck dieser Ausbildung ist es, für die Laufbahn der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste Beamtinnen und Beamte heranzubilden, die nach ihren Kenntnissen und Fähigkeiten sowie nach ihrer Gesamtpersönlichkeit in ihrer Laufbahn vielseitig verwendbar sind. Schwerpunkte liegen neben den fachlichen Aspekten vor allem in den Bereichen Verwaltung, Bau-, Vergabe- und Vertragsrecht (VOB, HOAI, VOF) sowie in betriebswirtschaftlichen Aufgaben wie dem Controlling.

Den Abschluss der Ausbildung bildet die Laufbahnprüfung, gegliedert in Klausuren und eine mündliche Prüfung.

Einstellungs- und Ausbildungsbehörde des Landes Niedersachsen ist die Oberfinanzdirektion Niedersachsen. Einstellungstermine sind der 01. April und der 01. Oktober jeden Jahres. Eingestellt werden kann, wer ein Hochschulstudium des Maschinenbaus, der Elektro-, Versorgungs-, Energie- oder Wärmetechnik mit einem Bachelorgrad (oder gleichwertig) erfolgreich abgeschlossen hat. Eine erste Berufserfahrung ist von Vorteil.

Für den Einstellungstermin 01. April endet die Bewerbungsfrist am 30. November des Vorjahres. Für den Einstellungstermin 01. Oktober endet die Bewerbungsfrist Ende Mai.

Das Einstellungshöchstalter beträgt 40 Jahre. In besonderen Fällen (z. B. Schwerbehinderung) kann es auf 45 Jahre angehoben werden.

Ausbildungsleiter Dipl.-Ing. Joachim Bohnsack

Herr Dipl.-Ing. Joachim Bohnsack ist Ihr Ausbildungsleiter

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln