klar

Hilfen für Helfende

Mit dem „Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes" sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für zivilgesellschaftliches Engagement weiter entbürokratisiert und flexibilisiert worden, um steuerbegünstigten Organisationen und ehrenamtlich Tätigen zu ermöglichen, ihre gesamtgesellschaftlich wichtige Aufgabe noch besser wahrzunehmen.

Rückwirkend vom 1. Januar 2013 ergeben sich u. a. folgende Änderungen:

  • § 3 Nr. 26 EStG
    Die sog. Übungsleiterpauschale wird von 2.100 EUR auf 2.400 EUR jährlich erhöht.

  • § 3 Nr. 26a EStG
    Die sog. Ehrenamtspauschale wird von 500 EUR auf 720 EUR jährlich erhöht.
  • § 10b Abs. 4 S. 2 EStG
    Die Haftung der ehrenamtlich Tätigen wurde dadurch entschärft, dass nunmehr auch die Veranlasserhaftung auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln beschränkt und insofern mit der Ausstellerhaftung gleichgestellt wird.

Über den nebenstehenden Verweis unter dem Punkt „Links" finden Sie eine Zusammenstellung der allgemeinen Grundsätze zu Ehrenamt und Einkommensteuer (Stand: Januar 2011) sowie einen Verweis auf das Anwendungsschreiben zu § 3 Nr. 26a und 26b EStG (steuerfreien Einnahmen aus ehrenamtlicher Tätigkeit) vom 21. November 2014.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln