Landesamt für Steuern Niedersachsen klar

Nach der Ausbildung

Nach Ihrer Laufbahnprüfung bieten sich für Sie zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Außendienst der Steuerverwaltung Niedersachsen. Insbesondere sind dies folgende Arbeitsbereiche:

Innendienst:

  • Allgemeine Veranlagung oder Arbeitnehmerbereich
    Sie verwalten u.a. die Steuerakten von den Steuerbürgern, prüfen und ändern Steuerdaten. Außerdem bearbeiten Sie die eingereichten Steuererklärungen und setzen die Steuern durch Steuerbescheid fest.
  • Bearbeiter/in im Bereich Erhebung und Vollstreckung
    Steuern erheben heißt konkret: Sie führen die Konten der Steuerbürger/innen und überwachen Zahlungseingänge und erledigen Auszahlungen. Außerdem arbeiten Sie bei der Erledigung von Vollstreckungsaufträgen für die Vollziehungsbeamten und beim Erlass von Pfändungsverfügungen mit.
  • Bearbeiter/in in der Geschäftsstelle
    In der Geschäftsstelle werden interne Vorgänge des Finanzamts bearbeitet und koordiniert, z. B. die Personalverwaltung.
  • Fahndungshelfer/in im Bereich der Steuerfahndung
    Die Steuerfahndung geht bei ausreichendem Verdacht in Unternehmen oder Privathäuser und sucht nach Beweisen für Steuerstraftaten und -vergehen.
  • Sachbearbeiter/in im Landesamt für Steuern Niedersachsen oder im Nds. Finanzministerium
    Das Landesamt für Steuern Niedersachsen (LStN) ist vorgesetzte Behörde und ihm obliegt damit die Aufsicht und Unterstützung der Finanzämter bei der Verwaltung der Bundes- und Landessteuern mit Ausnahme der Verbrauchsteuern.
    Aufgabe des Finanzministeriums ist es, jedes Jahr den Landeshaushalt und die mittelfristige Finanz- und Aufgabenplanung aufzustellen. Als Fachministerium ist es auch für das LStN und die 67 Finanzämter mit mehr als 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig.


Außendienst:

  • Bearbeiter/in in der Außenprüfung
    Betriebsprüfer/innen nehmen vor Ort in den Betrieben Einsicht in die Aufzeichnungen und Belege. Auf diese Weise lassen sich viele komplizierte Sachverhalte besser klären als am Schreibtisch im Finanzamt.
  • Bearbeiter/in in der Lohnsteueraußenprüfung
    Lohnsteueraußenprüfer prüfen ebenfalls vor Ort in den Betrieben, allerdings beschränken sie sich auf die Ermittlung der durch den Arbeitgeber einzubehaltenden und abzuführenden Lohnsteuer.
  • Vollziehungsbeamter/in im Bereich Erhebung und Vollstreckung
    Sie sorgen dafür, dass Steuerrückstände bezahlt werden und können zu diesem Zweck auch bewegliche Sachen pfänden.


Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für die Steuerverwaltung Niedersachsen eine wichtige Aufgabe. Wir ermöglichen daher unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern flexible Arbeitszeitgestaltungen, familienfreundliche Teilzeitbeschäftigung und zum Teil Heimarbeitsplätze.

Die berufliche Weiterbildung ist für unsere Beamtinnen und Beamte Verpflichtung und Chance zugleich. Wir bieten daher ein umfangreiches Angebot steuerfachlicher Fortbildungen, IuK-Schulungen sowie Veranstaltungen zu Querschnittsthemen, insbesondere mit Blick auf die Förderung sozialer Kompetenzen an. Damit bekommt jeder die Gelegenheit, seine fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenz für die eigene Aufgabenbewältigung und Leistungsfähigkeit sowie die Innovationsfähigkeit der Steuerverwaltung insgesamt zu erhöhen



Perspektiven:

Sie steigen in dieser Laufbahn als Steuersekretär/in in der Besoldungsgruppe A 6 ein und können bis zum/zur Amtsinspektor/in mit Zulage in die Besoldungsgruppe A 9 +Z befördert werden. Bei besonderer Eignung und entsprechender Berufspraxis besteht die Möglichkeit in die nächsthöhere Laufbahn aufzusteigen.

Beispiele: Gehalt Berufseinsteiger (19 Jahre, ledig, keine Kinder) ca. 1.786,- € netto; Berufserfahren (24 Jahre, verheiratet, 1 Kind, Steuerklasse III) ca. 2.246 € netto.






Mit Sicherheit Karriere - Finanzämter Niedersachsen
Gina M., Finanzamt Wittmund

"Alle Facetten des Finanzamts stehen mir während der Ausbildung und später offen."

Steuerakademie Niedersachsen

Der fachtheoretische Teil der Ausbildung erfolgt in der Steuerakademie Niedersachsen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln